Schneidewerkzeug

Schneidewerkzeuge sind meist im Set erhältlich: Schneideisen mit Halter in verschiedenen Größen, Windeisen, Gewindeschablonen, Werkzeughalter mit Knarre, Spiralbohrer, Einschnitt-Gewindebohrer, Abbrechmesser, Metallsägebogen, Metallsägeblatthalter, Handsägeblatt oder eine Universal-Schere sollten in keinem Schneidwerkzeugkasten fehlen. Angeboten werden die Sets in handlichen Schalen, die gut im Werkzeugkoffer verstaut werden können.

Schneidwerkzeuge zum Schneiden und Trennen

Schneidwerkzeuge sollen Werkstücke trennen. Beschichtete Hartmetalle machen das Schneiden und Trennen von verschiedensten Materialien möglich. Besonders Metalle und Bleche machen den Einsatz von professionellem Schneidwerkzeug notwendig. Wir arbeiten in diesem Bereich mit namhaften Herstellern zusammen. Selbstverständlich erhalten Sie auf alle Artikel die Original-Herstellergarantie. Besonders gute Erfahrungen haben wir mit den Produkten der Firma KRAFTWERK gemacht. Hier stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis und die Qualität.

Geschichte der Schneidwerkzeuge

Der Beruf des Schneidwerkzeugmechanikers entstand bereits vor langer Zeit mit dem Bearbeiten von Steinen, um diese zum Schneiden, zum Beispiel von Tierhäuten, verwenden zu können. Der homo erectus, also aufgerichteter Mensch, war es dann, dem die Herstellung von Speerspitzen und Steinäxten zugeschrieben wird. Der Weg bis zu unseren heutigen Schneidwerkzeugen dauerte über 2,5 Mio. Jahre. Erst aus Stein gefertigt, entwickelte sich das Material mit den Menschen weiter. So wurden später Schneidwerkzeuge aus Kupfer, Bronze, Eisen und schließlich aus Stahl hergestellt. In den vergangenen 4 Jahrzehnten hat sich die Vielfalt und Einsatzmöglichkeit der Schneidwerkzeuge rasant weiter entwickelt. Seit ca. 30 Jahren wird Hartmetall verwendet, welches aber immer häufiger durch Hightech-Werkstoffe, wie zum Beispiel Polykristalliner Diamant oder Cermet abgelöst wird....
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

265,64 € *
(netto: 223,23 €)
sofort verfügbar