Wasserwaagen

Wie genau eine Wasserwaage ist, wird durch ihr Verhältnis von ihrer Länge zu dem Abstand, über welchen sie auf einer Seite nach oben bewegt werden kann, ohne dass die Luftblase sich aus dem markierten Bereich bewegt, bestimmt.

Wasserwagen mit einer Genauigkeit von 0,5mm / m können somit auf 1m Länge 0,5mm nach oben bewegt weden, ohne dass die Luftblase in der Libelle ihre Laage ändert.

Hohlprofil-Wasserwaagen sind sehr robust und werden meist durch ebenfalls robuste Blocklibellen ergänzt, welche ein maximales an genauigkeit bieten.

I-Profil-Wasserwaagen dienen oft als Alternative zu den Hohlprofil-Wasserwaagen und werden durch 360° drehbare Libellen ergänzt. Die I-Profil-Wasserwagen sind auf Grund ihrer Fertigung sehr leicht und dadurch einfach zu handhaben.
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 40 von 79

Stanley Wasserwaage I-Beam 180°

ab 11,55 € *
(netto: 9,71 €)
sofort verfügbar
6,37 € *
(netto: 5,36 €)
sofort verfügbar
6,37 € *
(netto: 5,35 €)
sofort verfügbar

Kreuz-Wasserwaage

3,56 € *
(netto: 2,99 €)
sofort verfügbar
11,51 € *
(netto: 9,67 €)
sofort verfügbar

Stanley Wasserwaage Stanley II versch. Längen Magnetisch

20,75 € *
(netto: 17,44 €)
sofort verfügbar
12,11 € *
(netto: 10,18 €)
sofort verfügbar
24,03 € *
(netto: 20,19 €)
sofort verfügbar
18,49 € *
(netto: 15,54 €)
sofort verfügbar
1,83 € *
(netto: 1,54 €)
ab Stk Stückpreis netto
50 1,12 € 0,94 €
sofort verfügbar
14,86 € *
(netto: 12,49 €)
sofort verfügbar

Digitale Winkelwasserwaage 40 cm

49,99 € *
(netto: 42,01 €)
sofort verfügbar

Stanley Wasserwaage FatMax Xtreme verschiedene Längen

ab 31,58 € *
(netto: 26,54 €)
sofort verfügbar
67,53 € *
(netto: 56,75 €)
sofort verfügbar
87,37 € *
(netto: 73,42 €)
sofort verfügbar
91,73 € *
(netto: 77,08 €)
sofort verfügbar
86,86 € *
(netto: 72,99 €)
sofort verfügbar
13,94 € *
(netto: 11,71 €)
sofort verfügbar
9,51 € *
(netto: 7,99 €)
sofort verfügbar
11,36 € *
(netto: 9,55 €)
sofort verfügbar
13,67 € *
(netto: 11,49 €)
sofort verfügbar
29,90 € *
(netto: 25,13 €)
sofort verfügbar

Triuso Kreuz-Wasserwaage, Premium

3,56 € *
(netto: 2,99 €)
sofort verfügbar

Triuso Lötwasserpinsel

2,37 € *
(netto: 1,99 €)
sofort verfügbar
65,44 € *
(netto: 54,99 €)
sofort verfügbar
104,71 € *
(netto: 87,99 €)
sofort verfügbar
76,18 € *
(netto: 64,02 €)
sofort verfügbar
59,49 € *
(netto: 49,99 €)
sofort verfügbar
61,87 € *
(netto: 51,99 €)
sofort verfügbar

Triuso Pfosten-Wasserwaage Postrite

14,27 € *
(netto: 11,99 €)
sofort verfügbar
14,98 € *
(netto: 12,59 €)
sofort verfügbar
10,46 € *
(netto: 8,79 €)
sofort verfügbar
16,35 € *
(netto: 13,74 €)
sofort verfügbar
18,66 € *
(netto: 15,68 €)
sofort verfügbar
13,08 € *
(netto: 10,99 €)
sofort verfügbar
7,13 € *
(netto: 5,99 €)
sofort verfügbar
11,89 € *
(netto: 9,99 €)
sofort verfügbar
16,01 € *
(netto: 13,45 €)
sofort verfügbar
15,96 € *
(netto: 13,41 €)
sofort verfügbar
21,17 € *
(netto: 17,79 €)
sofort verfügbar

Wissenswertes und geschichtliches zur Wasserwaage

Für die meisten handwerklichen Arbeiten ist die Wasserwaage unentbehrlich. Zu Maurer- oder Pflasterarbeiten gehört sie genau so dazu wie Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung. Bereits in der Antike diente das Wasser den alten Ägyptern bei der Errichtung der Pyramidengrundfläche als Prüfgerät. Sie legten einen mit Wasser gefüllten Graben rund um die Baustelle an und orientierten sich beim Bau am Wasserspiegel. Dadurch konnten sie bereits eine hohe Genauigkeit erreichen. Im antiken Griechenland wurde ebenfalls ein Vorläufer der Wasserwaagen erfunden: Mit einem Senkblei, das in einem Dreieck hing, konnte man Gegenstände relativ genau ausloten. Der französische Schriftsteller und Naturforscher Melchisedech Thevenot entwickelte 1661 eine mit Alkohol gefüllte Röhrenlibelle. Diese verband er mit einem Steinlineal, fügte eine optische Linse hinzu - und fertig war die erste Wasserwaage. Im Laufe der Zeit wurden die Wasserwaagen immer weiter entwickelt. Während die Libelle anfangs noch häufig mit Wasser gefüllt war, wurde dieses bald durch den frostresistenteren Alkohol ersetzt. Die heutige Form der Wasserwaage entstand in den 1920er Jahren.

Mit Hilfe der Wasserwaage prüft der Handwerker, ob ein Objekt oder eine Fläche wirklich genau senkrecht oder waagerecht ist. Moderne Wasserwaagen bestehen aus hartem Holz, Metall wie z. B. Aluminium oder Kunststoff. Ihr wichtigster Bestandteil ist die Libelle, ein Glasröhrchen, das mit Flüssigkeit und einer Luftblase gefüllt ist. Wenn sich die Luftblase genau in der Mitte befindet, zeigt sie an, dass der Gegenstand, auf dem sie aufliegt, exakt waagerecht bzw. senkrecht ist. Dabei können Wasserwaagen eine, zwei oder in manchen Fällen auch drei Libellen enthalten. In der Länge können sie variieren, dabei eignen sich jedoch einfache, kurze Wasserwaagen nur zur Prüfung von einzelnen Objekten, während für größere Flächen sehr lange Geräte genutzt werden. So benötigt ein Elektroinstallateur eine kurze Wasserwaage für seine Arbeit, während der Maurer oder Pflasterer längere Geräte benutzt. Die heute hergestellten Wasserwaagen verfügen über eine hohe Messgenauigkeit, die in Winkelgrad oder mm/m angegeben ist. Hochwertige Geräte von renommierten Herstellern enthalten meist ein Prüfsiegel, welches die Messgenauigkeit bestätigt.

Neben Maurer- und Pflasterarbeiten wird die Wasserwaage z. B. im Garten- und Landschaftsbau, bei der Fussbodenverlegung und in vielen anderen handwerklichen Bereichen verwendet. Besonders hochwertige Wasserwaagen bietet z. B. der Werkzeughersteller Stanley an.